Das ethische Dilemma – Alltag in der Pflege

Das ethische Dilemma – Alltag in der Pflege

Selbstbestimmung oder Sicherheit – was geht vor? Wer entscheidet bei schwerer Krankheit über den Zeitpunkt des Lebensendes? Hat jeder Mensch ein Recht auf seine eigene Verwahrlosung? Das Kammermagazin greift in der aktuellen Ausgabe ethische Fragen auf, mit denen sich Pflegende auseinandersetzen müssen.

Berlin/Hannover, 18.10.2018. Im Schwerpunkt der Ausgabe 10 des Fachmagazins Pflegekammer, dem Magazin der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, steht das komplexe Thema Pflegeethik im Fokus. Es geht um die kleinen und großen ethischen Spannungen im Pflegealltag, den Unterschied zwischen Medizin- und Pflegeethik sowie darum, wie sich jede einzelne Pflegefachperson aktiv an ethischen Entscheidungsprozessen beteiligen kann.

Demnach nimmt das Pflegepersonal innerhalb des therapeutischen Teams eine besondere Rolle ein, da es den meisten Kontakt zu Patienten und Bewohnern hat und häufig enge Beziehungen zu ihnen aufbaut. „Pflegende sind als Menschen und Fachpersonen in ganz herausragender Weise gefordert, die Selbstbestimmung des Patienten oder Bewohners zu achten und gleichzeitig auch die Möglichkeiten und Grenzen der Begleitung aufzuzeigen“, wird Professor Ingo Proft, Leiter des Ethik-Instituts der Hochschule Vallendar, in der Ausgabe zitiert.

Das Kammermagazin richtet sich an Pflegefachpersonen und alle, die sich für Pflege- und Gesundheitsthemen interessieren. Es erscheint sechsmal jährlich als Printmagazin sowie online und als interaktives Digitalmagazin, frei abrufbar unter www.pflegemagazin-rlp.de. Das Fachmagazin entsteht im Rahmen einer Verlagsgemeinschaft zwischen der Schlüterschen Verlagsgesellschaft, Carry-On Trade Publishing und der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.

Titelseite der Ausgabe 10/2018 des Magazins Pflegekammer

Über Carry-On Trade Publishing
Carry-On Trade Publishing (COTP) ist als Unternehmen der Schlüterschen Mediengruppe ein rein digitales Medienhaus mit Sitz in Berlin. Mit seinen Publikationen spricht COTP die unterschiedlichen Leserinnen und Leser aus den Bereichen professionelle Pflege, pflegende Angehörige und vielseitig interessierte Best Ager an. Das Ziel: Bekannte Themenfelder wie Pflege und Gesundheit neu zu denken und Inhalte zu entwickeln, die den Informationsaustausch zwischen den Zielgruppen fördern und für eine höhere Aufgeklärtheit sorgen.

Über die Schlütersche
Das Themenfeld Gesundheit und Pflege gehört zu den Kernkompetenzen der Schlüterschen: Das Portfolio umfasst eine Vielzahl von Pflegemedien für die Praxis mit dem Schwerpunkt auf Fachbüchern, dem Online-Portal pflegen-online.de, dem Magazin der Pflegekammer Rheinland Pfalz und der Produktlinie sgp zur Sozial-, Gesundheits- und Pflegewirtschaft. Seit 2015 ist die Schlütersche ausführender Veranstalter des führenden Fachkongresses Deutscher Pflegetag. Als Mediendienstleister für mittelständische Unternehmen entwickelt die Schlütersche zudem Werbe- und Marketingkonzepte – digital, in Print oder crossmedial, alles aus einer Hand.

Pressekontakt COTP
Nadine van Maanen
Chefredaktion/Geschäftsführung
nadine.steinmetz@carry-on-trade-publishing.com
Telefon 030 208888251

Carry-On Trade Publishing GmbH
Potsdamer Platz 9, 2. Stock
10117 Berlin
www.lebenlang.de

Pressekontakt Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Christiane Pitschke
Unternehmenskommunikation
pitschke@schluetersche.de
Telefon 0511 8550-8355

Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Hans-Böckler-Allee 7
30173 Hannover
www.schluetersche.de

LINKS:
https://www.pflegemagazin-rlp.de/
https://www.pflegemagazin-rlp.de/kammermagazin-interaktiv-pflegeethik
https://www.pflegemagazin-rlp.de/anwaelte-der-patienten-und-bewohner

von Olaf Schulz