6. Deutscher Pflegetag in Berlin gestartet

Berlin, 14. März 2019 – Zur Eröffnung des Deutschen Pflegetags 2019 diskutierten Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, Bundesgesundheitsminister und Schirmherr des Deutschen Pflegetages Jens Spahn sowie Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales Björn Böhning über die neuesten Ergebnisse der Konzertierte Aktion Pflege (KAP).

Minister Spahn betonte, dass mit dem Pflegeberufegesetz, dem Pflegesofortprogramm und der Konzertierten Aktion Pflege deutlich werde, dass die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Pflege eines der großen Themen der Bundesregierung sei. Auch Ministerin Giffey betonte, wie wichtig es sei, dass die drei Ressorts an einem Strang zögen. Es dürfe hier nicht gestritten, sondern es müssten gemeinsam Lösungen erarbeitet werden. Für Staatssekretär Björn Böhning sind bundesweit verbindliche Tarifverträge sowie die Reduzierung sachgrundloser Befristungen wichtige nächste Schritte. Spahn betonte zudem die Bedeutung einer bundesweiten Interessenvertretung für die Pflege – die Initiative hierfür müsse aber von den Pflegenden selbst kommen.

Voller Saal beim Deutschen Pflegetag 2019
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn besucht den Stand der Schlüterschen

Im Vorfeld der Podiumsdiskussion stellten Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerates e. V. sowie Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK Bundesverbandes ihrerseits bereits klare Erwartungen und Forderungen an die KAP. Gerade die Erwartungen der Pflegenden sind groß: „Die Versorgung muss sich strukturell und inhaltlich den veränderten Anforderungen anpassen, Aufgabenverteilung und Rollen der Akteure müssen dafür neu geregelt werden, eine Investition in die Ausbildung ist zwingend erforderlich und nicht zuletzt müssen die Arbeitsplätze in der Pflege attraktiver werden: durch mehr Personal, eine bessere Organisation der Arbeit, qualifizierte Führung und eine angemessene Bezahlung“, so Wagner. Aus Sicht der Kostenträger ist die Neuordnung der ärztlichen und pflegerischen Tätigkeiten ein zentraler Punkt, um auf diese Weise „Versorgungsdefizite abzubauen, Kooperationen im Gesundheitswesen zu verbessern und die Arbeitszufriedenheit der Gesundheitsprofessionen zu steigern“, ergänzt Martin Litsch.

Das vollständige Programm gibt es unter https://deutscher-pflegetag.de/programm/kongressprogramm

Die digitale Pressemappe zum Pressegespräch am 14.03.2019 finden Sie unter https://deutscher-pflegetag.de/presse/pressemitteilungen

Bildmaterial vom Deutschen Pflegetag finden Sie unter https://deutscher-pflegetag.de/presse/pressefotos

Pressekontakt
Pressebüro Deutscher Pflegetag
Nora Landmann
c/o neues handeln AG
Luisenstr. 46, 10117 Berlin

Telefon: 030/20 8888 222
Telefax: 030/288 83 78 – 28
E-Mail: deutscher-pflegetag@neueshandeln.de

Über den Deutschen Pflegetag
Der Deutsche Pflegetag ist eine Veranstaltung des Deutschen Pflegerats e.V. und der Schlüterschen Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG und gilt als die zentrale Veranstaltung für Pflege in Deutschland. Hier gestalten Experten und Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Pflege und Gesellschaft die Zukunft der Pflege. 2019 findet der 6. Deutsche Pflegetag unter dem Motto „Gepflegt in die Zukunft – JETZT!“ vom 14.-16. März in der STATION Berlin statt.
Das vollständige Programm gibt es unter deutscher-pflegetag.de.
facebook: /deutscherpflegetag 
Twitter: @pflegetag

Über den Deutschen Pflegerat
Der Deutsche Pflegerat e.V. ist seit 1998 Dachverband der bedeutendsten Berufsverbände des deutschen Pflege- und Hebammenwesens. Er vertritt die Interessen der insgesamt 1,2 Millionen Beschäftigten in der Pflege. Der Einsatz für eine nachhaltige, qualitätsorientierte Versorgung der Bevölkerung ist oberstes Anliegen des Deutschen Pflegerats.

Über die Schlütersche
Die Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG ist ausführender Veranstalter des Deutschen Pflegetags. Das Themenfeld Gesundheit und Pflege gehört zu den Kernkompetenzen der Schlüterschen: Das Portfolio umfasst in den Verlagsprogrammen Schlütersche Pflege und Brigitte Kunz Verlag eine Vielzahl von Pflegemedien für die Praxis mit dem Schwerpunkt auf Fachbüchern, dem Online -Portal pflegen-online.de und dem Magazin der Pflegekammer Rheinland-Pfalz. Das Tochterunternehmen Carry-On Trade Publishing GmbH ist im Bereich digital Publishing aufgestellt. Das Angebot im Bereich Gesundheit und Pflege wurde mit der Produktlinie sgp (Sozial-, Gesundheits- und Pflegewirtschaft) erweitert.

#Jensrennt – ein Selbstversuch im Zeichen der Pflege
302 Kilometer in 50 Stunden. Das ist das Vorhaben von Jens Wackerhagen. Der OP-Pfleger und Extremsportler liebt die Herausforderung und für die gute Sache ist ihm keine Strecke zu weit. Mit dem Start des Deutschen Pflegetages beginnt sein mehrfacher Marathon: Von Berlin geht es über Potsdam, Brandenburg, Helmstedt, Braunschweig, Peine und Lehrte bis zu seinem Arbeitgeber DIAKOVERE in Hannover. Jens rennt, damit Kinder wieder laufen können. Gemeinsam mit dem DIAKOVERE Lukas Fonds sammelt er Spenden für Kinder mit Klumpfüßen aus Krisengebieten, um diese in Deutschland operieren zu lassen. Kolleginnen und Kollegen aus der Pflegebranche sowie alle Interessierte sind aufgefordert, Jens an seiner Strecke anzufeuern oder sogar zu begleiten.

von Olaf Schulz