Grün drucken

Die Präsentation, eine Mail, die fünf Versionen des Angebots – unsere Drucker laufen auf Hochtouren und belasten damit die Umwelt. Nachhaltig geht anders. Grüner drucken ist die Lösung. Und so kann es gelingen:

Druck reduzieren

Die erste Maßnahme heißt Reduktion. Bevor Sie oder Ihre Mitarbeiter etwas drucken sollten Sie sich fragen, wie notwendig das ist. Drucken Sie beispielsweise nur die benötigten Seiten eines Dokuments aus  und nicht gleich alles. Auch Korrekturlesen kann dabei helfen, unnötigen Müll zu vermeiden.

Das richtige Material

Wenn sich ein Druck doch nicht vermeiden lässt, können Sie am Material sparen. Recyceltes Papier und nachfüllbare Tintenpatronen hinterlassen zumindest kleinere Spuren in der Umwelt.

Darf’s noch etwas mehr sein?

Zu vielen weiteren Anregungen für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmensalltag und unserem grünen Weihnachtsgewinnspiel geht’s hier: Oh du Grüne!