Neuer Eltern-Ratgeber: Mein wunderbares wildes Kind

Neuer humboldt-Elternratgeber: Mein wunderbares wildes Kind

Der Eltern-Ratgeber "Mein wunderbares wildes Kind" bietet Unterstützung und Tipps aus der bindungsorientierten Erziehung: fürs Baby-, Kleinkind-, Vor- und Grundschulalter bis zum Start in die Pubertät.

Liebevolle Begleitung für wilde Kinder

„Kannst du nicht mal ruhig sitzen bleiben!“ – „Konzentrier dich mal, du Quatschkopf!“ – „Ihr Kind ist immer so laut und kann sich einfach nicht zurücknehmen!“. Bereits im Baby- oder Kleinkindalter kann Wildheit extrem fordernd sein. Eltern sorgen sich und das Umfeld beginnt, lautstark Bedenken zu äußern, denn wilde Kinder werden oft als übermutig, grenzenlos und anstrengend wahrgenommen. Sie fordern Eltern, Erzieher und Lehrerinnen und machen sich mit ihrer frechen Art oft selbst das Leben schwer. Schnell wird dann der Erziehungsstil infrage gestellt: Die Eltern haben doch bestimmt etwas falsch gemacht, wenn das Kind so laut und anstrengend ist!

Unterstützung für verunsicherte und gestresste Eltern

Verunsicherten Eltern bietet Pädagogin und Erziehungscoach Inke Hummel in ihrem neuen Ratgeber Hilfe. Wie gehe ich mit Übermut, Unkonzentriertheit oder Wut um? Wann soll ich mein Kind bremsen und wie lerne ich, seine Wildheit zu lieben? Wie lassen sich Konflikte zuhause, in Spielgruppen, auf dem Spielplatz oder bei der ersten Außer-Haus-Betreuung lösen? Wie bleiben wir gelassen, wenn unser wildes Kind nicht einschlafen will oder ein Geschwisterstreit ausbricht? Wie gehen wir mit Kommentaren von Familie, Freunden und Erziehern um?

Checklisten, Soforthilfe-Tipps und Experteninterviews

Inke Hummel zeigt, dass wilde Kinder auch mutig und leidenschaftlich, begeisterungsfähig und voller Elan sind. Sie erklärt, wie Mütter und Väter ihre lebhaften Kinder unterstützen und begleiten, wie sie die Eltern-Kind-Bindung fördern und Selbstfürsorge im Familienalltag integrieren. Sie liefert hilfreiche Checklisten zu den Fragen „Ist mein Kind tatsächlich beeinträchtigt?“ und „Brauchen wir fachliche Hilfe?“. Außerdem nennt sie 10 Tipps zur Soforthilfe bei Wildheit – unter anderem: Entspannung im Wochenplan, 1:1-Zeit für gemeinsame Erlebnisse, Planen in kleinen Schritten oder eine gute Selbstfürsorge. (Alle Tipps finden Sie in unserem Pressematerial zum Download.)

Für ihren Ratgeber hat die Autorin mit diesen Expertinnen und Experten gesprochen:
Dr. Daniela Galashan, Neurowissenschaftlerin
Christian Bock, Diplom-Psychologe
Ulla Hittmeyer, Lehrerin
Anne Grund, Leiterin von Eltern-Kind-Gruppen

Die Autorin

Inke Hummel ist Autorin, Pädagogin, Inhaberin der Familienbegleitung „sAchtsam Hummel“ und Bloggerin. Als pädagogischer Coach unterstützt sie Familien im ersten Babyjahr, in der Kindergarten- und Grundschulzeit bis hin zur Pubertät. Besonders häufig begleitet sie Eltern mit gefühlsstarken Kindern und verhilft ihnen zu einer gelingenden Eltern-Kind-Bindung. Im Verein „Bindungs(t)räume“ setzt sie sich dafür ein, dass Eltern und Pädagogen die Bedürfnisse von Kindern besser verstehen. Sie lebt in Bonn, ist verheiratet und hat drei Kinder im Teenageralter.  Aus ihrer Feder stammen Familienratgeber, Kinderbücher und pädagogische Schulungsmaterialien sowie zahlreiche Blogartikel.

Autorin Inke Hummel
Foto: © Jens Unglaube

Hier klicken, um das Pressematerial herunterzuladen
(Coverabbildung, Titelinformation, Autorenfoto, 10 Tipps zur Soforthilfe bei Wildheit)

Ansprechpartnerin für Rezensionsexemplare und weitere Informationen:

Melanie Asche
Kommunikationsmanagerin humboldt Ratgeber
asche@humboldt.de
Telefon 0511 8550-2562

Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Postanschrift: 30130 Hannover
Adresse: Hans-Böckler-Allee 7, 30173 Hannover

www.humboldt.de