BERLINER UND MÜNCHENER TIERÄRZTLICHE WOCHENSCHRIFT

Die BERLINER UND MÜNCHENER TIERÄRZTLICHE WOCHENSCHRIFT ist das offizielle Organ der Fachgruppe Bakteriologie und Mykologie der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft und ist eine der renommiertesten wissenschaftlichen Zeitschriften für Tiermediziner in Deutschland. Seit Januar 2010 bündeln wir die wissenschaftliche Kompetenz der Deutschen Tierärztlichen Wochenschrift und der BERLINER UND MÜNCHENER TIERÄRZTLICHE WOCHENSCHRIFT in einer gemeinsamen Publikation.

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Themen: Inhaltlicher wissenschaftlicher Schwerpunkt ist der Bereich „Veterinary Public Health" (VPH): Tierseuchenbekämpfung, Tierschutz, Lebensmittelhygiene, Infektiologie, Epidemiologie, Pharmakologie; Originalarbeiten und Übersichtsreferate in deutscher und englischer Sprache

Zielgruppe: Tierärzte und Wissenschaftler mit dem Schwerpunkt VPH

Erscheinungsweise: 6 Ausgaben im Jahr

Druckauflage: ca. 370 Exemplare

Das sollten Sie wissen: Die BERLINER UND MÜNCHENER TIERÄRZTLICHE WOCHENSCHRIFT ist werbefrei. Abonnenten können die Beiträge auch online im Facharchiv auf www.vetline.de recherchieren.


Open-Access-Modell

Die Schlütersche Verlagsgesellschaft bietet den Zeitschriftenautoren der BERLINER UND MÜNCHENER TIERÄRZTLICHEN WOCHENSCHRIFT die Möglichkeit, gegen Entgelt ihre Arbeiten im Volltext frei zugänglich in das Internet zu stellen. Diese Beiträge können Sie unter vetline.de kostenfrei downloaden. Diverse Themenhefte der BMTW stehen Ihnen hier ebenfalls teilweise zum kostenlosen Download zur Verfügung.