Zum Inhalt springen

Stell Dir einmal vor, Du bist umgezogen und wohnst jetzt an einem Dir gänzlich unbekannten Ort. Du bist mit keinem lokalen Dienstleister vertraut. Was wirst Du wohl als Erstes tun? Vermutlich startest Du eine Googlesuche und recherchierst nach einer bestimmten Branche in Deinem neuen Wohnort.

Mit diesem Suchverhalten bist Du nicht allein. Doch um überhaupt lokal sichtbar zu sein und gefunden zu werden, empfiehlt es sich, neben Deiner Webseite, noch in Branchenverzeichnissen präsent zu sein.

Wieso sich die Mühe lohnt, in verschiedenen Verzeichnissen ein Profil anzulegen und worauf Du achten solltest, erklären wir Dir jetzt.

Zusammenfassung

  • Bei Einträgen in Onlineverzeichnissen kommt es auf die Einheitlichkeit Ihrer Daten an.
  • Entscheide Dich für die Portale, die am besten zu Deiner Branche passen.
  • Zeige Dich menschlich und nahbar – mit Fotos und Videos.
  • Beim Local Listing kannst Du Deinen Google Unternehemenseintrag gleichzeitig auch mit aktuellen Informationen und Berichten füttern lassen. Gerne übernehmen wir das Dich!

Tipp 1: Einheitliche Unternehmensdaten

Klingt simpel, erfordert aber ein wenig Ihre Aufmerksamkeit: Google legt großen Wert auf Einheitlichkeit. Lege Dich auf eine Schreibweise Deiner Unternehmensdaten im Internet fest. Darunter fallen insbesondere Name, Adresse und Telefonnummer (kurz NAP für Name, Address und Phone). Wahre also eine einheitliche Groß- und Kleinschreibung, entscheide Dich, ob Du Wörter wie Straße ausschreiben oder abkürzst und geben Dein Telefonnummer konsequent mit oder ohne Trennzeichen an.

Zur Veranschaulichung hier ein Beispiel:

Musterfirma GmbH
Musterstraße 101
12345 Musterstadt
Telefon 0846 / 4729104

oder

Musterfirma
Musterstr. 101
Musterstadt, 12345
Phone +49 8464729104

Achte vor allem auf:

  • Einen korrekten Unternehmensnamen inkl. Firmierung
  • Eine stringente Ausschreibung oder Abkürzung der Straße
  • Eine einheitliche Reihenfolge PLZ und Ort
  • Eine konsequente Schreibweise der Telefonnummer
Drei Menschen, die vor einem Laptop sitzen

Zusatztipp: Biete Deinen (potenziellen) Kund:innen einen Mehrwert mit Deinem Eintrag! Wie so etwas aussehen kann? In Deinem Eintrag auf gelbeseiten.de kannst Du beispielsweise einen Kalender integrieren und Deinen Besucher:innen so die Möglichkeit geben, ganz entspannt einen Termin bei Dir zu buchen.

Tipp 2: Passende Verzeichnisse nutzen

Hier gilt: Qualität vor Quantität! Es geht nicht darum, in möglichst vielen Verzeichnissen gelistet zu sein. Recherchiere im Vorfeld, welche Verzeichnisse für Dich in Deiner Branche relevant sind und achte hierbei ruhig auch auf Deine Wettbewerber. Wo sind Deine Konkurrent:innen zu finden?

Wir geben Dir gerne ein paar Beispiele für Branchenverzeichnisse:

  • Google Unternehmensprofil (ehemals Google My Business): Das Branchenbuch von Google
  • Yelp: Kundenbewertungen
  • Gelbe Seiten: Der Klassiker der Branchenbücher
  • Das Telefonbuch: Onlineversion des klassischen Telefonbuchs
  • 11880.com: Telefon- und Branchenbuch für ganz Deutschland
  • dasoertliche.de: Verzeichnis lokaler Unternehmen
  • Branchenverzeichnis.org: Fachportal für Firmen
  • kennstdueinen.de: Empfehlungsmarketing

Tipp 3: Verlinkungen für Deine Website

Hinterlege bei jedem Profil in einem Branchenverzeichnis den Link zu Deiner Website. Die Verlinkungen kannst Du dabei als eine Art Empfehlung verstehen, die von einer externen Website kommt. Je mehr Empfehlungen Du erhältst und Verlinkungen zu Deiner Website führen, desto wichtiger erscheinst Du für Google.

Die Verlinkungen zahlen positiv auf Deine lokale SEO (Suchmaschinenoptimierung) ein und führen zu einem besseren Ranking in der Googlesuche!

Vorteil: Du wirst nicht nur mit Deine Einträgen in den unterschiedlichen Verzeichnissen gefunden, sondern Deine Website erhält ebenfalls einen Anstoß  und landet weiter oben in der Trefferliste.

Tipp 4: Machen Sie sich nahbar und menschlich

Menschen kaufen von Menschen. Insbesondere bei Produkten oder Dienstleistungen, die ein gewisses Vertrauensverhältnis voraussetzen. Daher ist es wichtig, Interessent:innen mit Fotos und Informationen von Dir und Deinem Unternehmen einen persönlichen Eindruck zu vermitteln.

Investiere ruhig etwas Zeit und möglicherweise auch etwas Geld. Premium-Einträge haben in der Regel noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Mit einem persönlichen Auftreten hebst Du Dich nicht nur von der Konkurrenz ab, sondern weckst in erster Linie das Interesse potenzieller Kund:innen. So führt Dein Eintrag dann auch zum Ertrag.

Wir wünschen Dir ganz viel Erfolg!