Zum Inhalt springen

Hannover/Augsburg, 24. April 2024. Die Industrie steht bundesweit wie international vor großen Herausforderungen. Fachkräftemangel, knappe Rohstoffe und Produktionsmittel sowie die Umstellung auf klimaneutrale Prozesse sind Themen, mit denen sich alle Betriebe kurz- bis mittelfristig auseinandersetzen müssen. Die Schlütersche Fachmedien GmbH unterstützt sie auf dem Weg zu einer zukunftsweisenden Industrie jetzt mit aktuellem Fachwissen für die Praxis: Das neue Fachmagazin ReThink Industry feiert seine Premiere am 13. Mai 2024. 

Künftig erscheint der Titel zweimal im Jahr, davon einmal als gedrucktes Heft und einmal rein digital. Darüber hinaus berichtet die Redaktion mit einem monatlichen Newsletter und einem eigenen LinkedIn-Kanal über die wichtigsten Trends und Neuerungen. 

Inhaltlich setzt ReThink Industry auf höchsten Nutzwert für die Leserinnen und Leser. Technische Lösungen und Best Practices gehören ebenso zu den Schwerpunkten wie Know-how zur aktuellen Gesetzgebung, zu Zertifizierungen und Förderungen. Das Magazin und die begleitenden Kanäle richten sich an die Personen in Unternehmen, die die Transformation steuern. Die Zielgruppen sind somit unter anderem Sustainability Manager, Geschäftsführung, Menschen mit Leitungsfunktionen und Transformationsbeauftragte. 

„Die Entscheiderinnen und Entscheider der Industrie bekommen in ReThink Industry konkrete Anhaltspunkte, wie sie die Zukunft positiv gestalten – die ihres Unternehmens und darüber hinaus”, sagt Sarah Schulz, Chefredakteurin des neuen Magazins. „Die politischen und ökologischen Rahmenbedingungen ändern sich aktuell so schnell und vielfältig wie selten zuvor. Wir liefern auf unseren Kanälen das notwendige Wissen, damit die Unternehmen künftige Entwicklungen früh erkennen und sich flexibel aufstellen können. Das wird immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil”, führt sie aus. 

Frische Inhalte und etablierte Strukturen 

Das Redaktionsteam um Sarah Schulz wird verstärkt durch den Fachjournalisten Gerhard Maier. Für die Beratung der Anzeigenkunden sind Karolin Lohner und Julia Feigl verantwortlich. In ReThink Industry fließt darüber hinaus die ganze Erfahrung der Industriemedien der Schlüterschen Mediengruppe ein, erläutert Business Owner Marco Weiß: „Die Industrietitel der Schlüterschen Fachmedien haben mit Marken wie der K-Zeitung, NCFertigung, Blech, International Aluminium Journal, Konstruktion & Entwicklung sowie dem Protector eine einzigartige Reichweite innerhalb der Industrie. Unsere Redaktion wird verstärkt Querschnittsthemen der Industrie fundiert und mit maximaler Tiefe recherchieren. Ein zentraler Bestandteil dieser Strategie ist ReThink Industry“.  

Die gedruckten Ausgaben des Magazins werden als Beilagen in den Industrie-Fachtiteln an 50.000 Leserinnen und Lesern ausgeliefert. Für die digitale Verbreitung des E-Magazins steht eine Reichweite von 8.000 Newsletter-Abonnenten und 82.000 Webseiten-Nutzern zur Verfügung. 

„Unternehmen müssen jetzt zukunftsweisende Entscheidungen treffen. Dafür brauchen sie Kenntnisse über Innovationen, fundierte Analysen und Erfahrungsberichte. ReThink Industry begleitet die Industrie in ihrer Transformation”, unterstreicht Marco Fenske, Geschäftsführer Schlütersche Fachmedien. „Unser Team wird ReThink Industry kontinuierlich weiterentwickeln und die Inhalte stets auf den Bedarf und die prägenden Trends in den Branchen ausrichten”, so Fenske.   

ReThink Industry veröffentlicht regelmäßig aktuelle Meldungen auf LinkedIn. Eine Leseprobe des E-Magazins ist kostenfrei verfügbar.

Pressekontakt 

Monika Schröder
presse@schluetersche.de
Telefon: 0511 8550-8355 

Datenschutz
Wir, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: